22.10.2015

Stifters Welten 2: Kremsmünster

Interdisziplinäre Konferenz

Donnerstag, 22., bis Freitag, 23. Oktober 2015

Stift Kremsmünster, Stift 1, 4550 Kremsmünster (Österreich)

Die Konferenz befasst sich mit dem Bildungsweg Adalbert Stifters im Kontext der österreichisch-böhmischen Bildungsgeschichte der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Allgemeinen und der Ausbildung im Rahmen des Benediktinerstifts Kremsmünster im Besonderen. Literaturwissenschaftler, Historiker und Bildungsforscher analysieren und dokumentieren das Bildungsmilieu, das Stifters Werdegang geprägt hat.

Veranstalter: Adalbert Stifter Verein, München, und Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich

Programm

Donnerstag, 22. 10. 2015

14.30   Begrüßung

14.45   Raimund Paleczek: „Der Kaplan sagt ja, er hat kein Talent“: Wie Stifter nach Kremsmünster kam

15.30   Daniel Ehrmann: Stifter als Stiftsschüler. Noch einmal zu den Studienjahren eines Autors

16.45   Führung durch die Sternwarte

 

Freitag, 23. 10. 2015

09.00   Karel Rýdl: Schul- und Bildungsmöglichkeiten zur Zeit Adalbert Stifters

09.45   Helga Bleckwenn: Das Stift Kremsmünster als Lernort um 1820 und der Schüler Adalbert Stifter

11.00   Johannes John: Marian Koller (1792–1866), Stifters Lehrer und „persönlicher Freund“

11.45   Felix Reinstadler: Adalbert Stifters Rhetorik. Die rhetorische Gymnasialbildung als Paradigma der literarischen Prosa im 19. Jahrhundert

14.30   Führung durch die Stiftsbibliothek

16.00   P. Amand Kraml: Die naturwissenschaftliche Ausbildung (Stifters) in Kremsmünster

16.45   Klaus Petermayr: Die Musikpflege im Stift Kremsmünster zur Zeit Adalbert Stifters

 

18.30   Feierstunde zum 210. Geburtstag Adalbert Stifters mit anschließendem Empfang

Petra Morsbach: Ein Zugang zu Stifter

<- Zurück zu: Veranstaltungsarchiv