Publikationen von Peter Becher

  • Der Untergang Kakaniens. Darstellungsweisen eines historischen Phänomens. Frankfurt a.M. 1982. (Phil.Diss)
  • Langeweile und Langsamkeit. Stifterphänomene bei A. Brandstetter, E.Y. Meyer und S. Nadolny. In: Vierteljahresschrift des Adalbert-Stifter-Instituts, Folge 3/4. Linz 1987.
  • Die Schönheit häßlicher Bilder. Hermann Grab und sein Verständnis von Max Brod. In: Hartmut Binder (Hrsg.): Franz Kafka und die Prager deutsche Literatur. Bonn 1988.
  • „... und ich tat viel zu wenig dagegen ...“. Josef Mühlbergers Korrespondenz mit dem Insel-Verlag 1933-1938. In: Peter Becher (Hrsg.): Josef Mühlberger. Beiträge des Münchner Kolloquiums. Benediktbeuern 1989.
  • „Die Reife der menschlichen Sehnsucht“ oder die Aktualität des Prager Schriftstellerkongresses von 1967. In Sudetenland. Vierteljahreschrift für Kunst, Literatur, Wissenschaft und Volkstum. Heft II, 1990.
  • Werfel und Böhmen oder „die gewaltigste Waffe dieser Welt“. In: Adalbert Stifter Verein (Hrsg.): Franz Werfel zwischen Prag und Wien. Benediktbeuern 1990.
  • Das böhmische Fenster – Ein Kulturspiegel der 30er Jahre. In: Peter Glotz/Karl-Heinz Pollok/Karl Schwarzenberg/John van Nes Ziegler (Hrsg.): München 1938. Das Ende des alten Europa. Essen 1990.
  • Ach Stifter. Ein tschechisch-deutscher Briefwechsel. Gemeinsam mit Ludvík Vaculík. München 1991.
  • Böhmen. Blick über die Grenze. Reise-Lesebuch. Herausgeber, gemeinsam mit Hubert Ettl. Viechtach 1991.
  • Einladung zur europäischen Tafel. Einige Gedanken über die Zukunft (nicht nur) deutsch-tschechischer Beziehungen. In: Goethe-Institut/Polnisches Kulturinstitut (Hrsg.): Verlorene Geschichte oder wiedergewonnenes Land. Praha 1992.
  • Kurt R. Grossmann und die Demokratische Flüchtlingsfürsorge. In: Peter Becher/Peter Heumos (Hrsg.): Drehscheibe Prag. Zur deutschen Emigration in der Tschechoslowakei 1933-1939. München 1992.
  • Über das „Eigene“, das „Fremde“ und die Rolle der Intellektuellen. In: Aldemar Schiffkorn (Hrsg.): Macht und Ohnmacht des Geistes. Schwarzenberger Herbstgespräche. Internationales Kolloquium. Linz 1994.
  • Kulturpolitische Konfliktherde in der Ersten Republik: Der Streit um das Prager Ständetheater 1920 und die Prager Tonfilmaffäre 1930. In: Jörg K. Hoensch/Dušan Kováč (Hrsg.): Das Scheitern der Verständigung. Tschechen, Deutsche und Slowaken in der Ersten Republik 1918-1938. Essen 1994.
  • Zwischen München, Prag und Wien. Essays und Feuilletons. 1990-1995. München 1995.
  • Deutschböhmische Literatur. In: Ferdinand Seibt (Hrsg.): Böhmen im 19. Jahrhundert. Vom Klassizismus zur Moderne. Berlin/Frankfurt a.M. 1995.
  • Jarmila oder das Bild der Tschechen. Ein Beispiel aus der Prager deutschen Literatur. In: brücken. Neue Folge 4. Germanistisches Jahrbuch Tschechien-Slowakei. DAAD. Berlin/Prag/Prešov 1996.
  • Nicht nur eine Frage der Neugierde. Anmerkungen zur Rezeption tschechischer Literatur. In: Passauer Pegasus, Heft 27/28 (Sonderheft „Tschechische Gegenwartslitera-tur“), Passau 1996.
  • Spurensuche in Prag und Wien. In: Germanoslavica. Zeitschrift für germano-slawische Studien. Jahrgang IV (IX). Slovanský ústav. Prag 1997.
  • Das Bild der Tschechen in der deutschsprachigen Literatur – Schlaglichter auf ein literarisches Phänomen. In: Peter Becher/Jozo Džambo (Hrsg.): Gleiche Bilder, gleiche Worte. Deutsche, Österreicher und Tschechen in der Karikatur 1848-1948. Mün-chen 1997.
  • Ein Stück Heimat in der Fremde. Leonhard Reinisch und die Exilautoren aus Osteuropa. In: Hubert Ettl/Bernhard Setzwein (Hrsg.): München. Reise-Lesebuch. Viechtach 1999.
  • „Unser sudetendeutscher Klassiker...“. Aspekte der deutschböhmischen Stifterrezeption 1918-1938. In: Michael Berger/Kurt Krolop/Maria Papsonová (Hrsg.): brücken. Neue Folge 7. Germanistisches Jahrbuch Tschechien-Slowakei. DAAD. Ber-lin/Prag/Prešov 2000.
  • Der Sopran Gottes. Werfels Schweizer Vortragsreise, Januar bis März 1918. In: Michel Reffet (Hrsg.): Die Welt Franz Werfels und die Moral der Völker. Frankfurt a.M. 2000.
  • Sudetendeutsche Schriftsteller im Dritten Reich. In: Frank-Lothar Kroll (Hrsg.): Böhmen. Vielfalt und Einheit einer literarischen Provinz. Berlin 2000.
  • Deutsch-Tschechischer Almanach 2000. Herausgeber, gemeinsam mit Ivan Binar. München 2000.
  • Vermessung eines unbekannten Geländes. Kleine Chronik der deutschsprachigen Literatur Böhmens und Mährens 1938-1945. In: Klaas-Hinrich Ehlers/Steffen Höhne/ Václav Maidl/Marek Nekula (Hrsg.): Brücken nach Prag. Deutschsprachige Literatur im kulturellen Kontext der Donaumonarchie und der Tschechoslowakei. Festschrift für Kurt Krolop zum 70. Geburtstag. Frankfurt a.M. 2000.
  • Exil, das war Freiheit. Gemeinsam mit dem tschechischen Schriftsteller Ivan Binar. In: Elisabeth Tworek (Hrsg.): Fremd(w)orte. Schreiben und Leben – Exil in München. München 2000.
  • Begegnungen mit der tschechischen Literatur der 90er Jahre. Bamberger Punkte 4. Bamberg 2001.
  • Herbert Cysarz (1896-1985), Germanist. Seine Prager Universitätsjahre. In: Monika Glettler/Alena Mišková (Hrsg.): Prager Professoren 1938-1948. Zwischen Wissenschaft und Politik. Essen, 2001.
  • Die Kunst der Übersetzung. Laudatio auf Christa Rothmeier. In: Literatur und Kritik. Heft 355/356. Salzburg 2001.
  • Deutsch-tschechischer Almanach 2002. Herausgeber, gemeinsam mit Ivan Binar. München 2002.
  • Metropole des Exils – Prag 1933-1939. In: Claus-Dieter Krohn (Hrsg.): Metropolen des Exils. Edition text und kritik, München 2002.
  • Literatur in Kriegszeiten. In: Jozo Džambo (Hrsg.): Musen an die Front! Schriftsteller und Künstler im Dienst der k.u.k. Kriegspropaganda 1914-1918. München 2003.
  • Emigrantenschicksale. Drei Beispiele aus der böhmisch-mährischen Lebenswelt. In: brücken. Germanistisches Jahrbuch Tschechien-Slowakei 2001/2002. Praha 2003.
  • Adalbert Stifter. Sehnsucht nach Harmonie. Eine Biografie. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 2005.
  • Literatur unter dem Hakenkreuz. Böhmen und Mähren 1939-1945. Hrsg. gemeinsam mit Ingeborg Fiala-Fürst. Prag und Furth im Wald 2005.
  • „Dieses Vergöttern der Todten ...“. Adalbert Stifters Weg in die Walhalla. BR-Hörfunksendung vom 23.10.2005.
  • Mein Sudetenland. In: Europäische Kulturzeitschrift Sudetenland. Vierteljahreszeitschrift für Kunst, Literatur, Wissenschaft und Volkskultur. Heft 3, 2005.
  • Adalbert Stifters ‚Witiko’ – Ein Wirkungsdefizit als Ausdruck gescheiterter Integration? In: Steffen Höhne und Andreas Ohme (Hrsg.): Prozesse kultureller Integration und Desintegration. Deutsche, Tschechen, Böhmen im 19. Jahrhundert. München 2005.
  • Abschied und Beerdigung in der deutschsprachigen Literatur Böhmens. In: Elisabeth Fendl (Hrsg.): Das Gedächtnis der Orte. Sinnstiftung und Erinnerung. Johannes-Künzig-Institut für ostdeutsche Volkskunde. Freiburg 2006.
  • Hans Watzlik 1933-1945. Zur Rezeption eines sudetendeutschen Schriftstellers. In: Walter Koschmal, Václav Maidl (Hrsg.): Hans Watzlik – ein Nazidichter? Wuppertal 2006.
  • August Sauer als Gründer der wissenschaftlichen Stifter-Forschung. In Milan Tvrdík und Wolfgang Wiesmüller (Hrsg.): Stifter und Böhmen. Symposion. Jahrbuch. Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich. Band 14, Linz 2007.
  • Deutsche und Tschechen. Vertreibung und Versöhnung. In: German Studies Review. Volume XXX, Number 2, May 2007.
  • Das fliegende Büro vom Marienplatz. Wie Münchner Schriftsteller auf die Niederschlagung des Prager Frühlings reagierten. BR-Hörfunksendung vom 21.9.2008.
  • Koexistenz und Konkurrenz. Deutsche und tschechische Kultur in der Tschechoslowakei. In: Hans-Michael Bock, Jan Distelmeyer, Jörg Schöning (Hrsg.): Zwischen Barrandov und Babelsberg. Deutsch-tschechische Filmbeziehungen im 20. Jahrhundert. Redaktion Johannes Roschlau. Edition text und kritik. München 2008.
  • Vom ‚Ende‘ der Prager deutschen Literatur und der Ausstellung „Praha-Prag 1900-1945“. In: Jahrbuch für Europäische Ethnologie. Tschechien. Im Auftrag der Görres-Gesellschaft hrsg. von Heidrun Alzheimer, Sabine Doering-Manteuffel, Daniel Drascek, Angela Treiber. Paderborn Dritte Folge 4/2009. S. 165-174.
  • Die Prager Buchausstellung im Clam-Gallas-Palais vom November 1939 als Beispiel der NS-Literaturpolitik im Protektorat Böhmen und Mähren. In: Steffen Höhne und Ludger Udolph (Hrsg.): Deutsche – Tschechen – Böhmen. Kulturelle Integration und Desintegration im 20. Jahrhundert. Köln-Weimar-Wien 2010, S. 287-302.
  • Praha-Prag 1900-1945. Literaturstadt zweier Sprachen. Hrsg. gemeinsam mit Anna Knechtel. Passau 2010.
  • Prag in Schwarz und Braun. In: Jozo Džambo (Hrsg.): Praha-Prag 1900-1945. Literaturstadt zweier Sprachen, vieler Mittler. Passau 2010, S. 59-72.
  • Kafka und Prag. Literatur-, kultur-, sozial- und sprachhistorische Kontexte. Hrsg. gemeinsam mit Steffen Höhne und Marek Nekula. Köln-Weimar-Wien 2012.
  • Der Löwe vom Vysehrad. Essays, Feuilletons, Reden 1990-2012. Passau 2012.