DeutschEnglischTschechisch
Facebook

Der Standpunkt der Kunst
eines Volkes ist immer
der Standpunkt
seiner Menschlichkeit.

Adalbert Stifter

Veranstaltungen

17. Oktober 2018

20.00 Uhr

Der Ackermann und der Tod

Szenische Lesung eines mittelalterlichen Streitgesprächs

Erlöserkirche, Ungerer Straße 15, München-Schwabing

mehr

20. Oktober 2018

19.00 Uhr

Prager Krimi-Nacht

Geführte Krimilesung mit Burchard Dabinnus und anderen Münchner Schauspielern

Treffpunkt: Sudetendeutsches Haus, Hochstraße 8, München

mehr

24. Oktober 2018

18.00 Uhr

Böhmischer Salon: Die weisse Spinne

Louis Weinert-Wilton: seine Kriminalromane, deren Verfilmungen und sein unbekanntes Leben

Sudetendeutsches Haus, Hochstraße 8, München

mehr

 

 

Aktuelles

Neue Ausgabe Sudetenland 3|2018

Mit seinem Buch „Theresienstadt“ über das „Antlitz einer Zwangsgemeinschaft“ begründete der Prager Auschwitzüberlebende H. G. Adler 1955 die Forschung zum Lagersystem der Nationalsozialisten. Im Heft ist er als großer und experimentierfreudiger Schriftsteller zu entdecken, unter anderem mit dem Erstdruck der Letzfassung der Erzählung „Cornelius“. Sein Sohn Jeremy erklärt im Interview, wie Internierung und Exil das Werk beeinflussten und die Rezeption in der Nachkriegsliteratur der Bundesrepublik behinderten. 80 Jahre nach dem Münchner Abkommen werfen wir einen Blick auf die Rezeption dieses Ereignisses in Politik und Literatur. Und die Herbsttexte im Forum der Übersetzer stimmen uns nach einem großen Sommer auf die bevorstehende Schwammerlzeit ein.

mehr

Menü

Menü schließen

Kontakt
Presse
Newsletter
Datenschutz
Impressum
Sitemap