DeutschEnglischTschechisch
Facebook

Veranstaltungsdetails

Sonntag, 21.Mai 2017

19.00 Uhr

Anne Hahn: Treffen mit der Residence-Schriftstellerin

Lesung und Diskussion mit der Autorin im Rahmen des Festivals „Meeting Brno”

Kulturní prostor PRAHA, Husova 18, Brünn

 

Die deutsche Schriftstellerin und Publizistin Anne Hahn wurde 1966 in Magdeburg geboren und lebt heute in Berlin. Im Jahr 1989 flüchtete sie aus der DDR, wurde jedoch an der aserbaidschanischen Grenze zum Iran festgenommen und für sechs Monate inhaftiert. Später absolvierte sie ein Studium der Kunstgeschichte und Germanistik an der Humboldt Universität in Berlin.

Große Beachtung fand ihr Roman Dreizehn Sommer (Schirmer Graf, München, 2005), in dem sie ihre Erfahrungen mit einem totalitären Staat und der Migration verarbeitete. In einer erweiterten Fassung erschien das Werk 2014 unter dem Titel Gegenüber von China (Ventil Verlag, Mainz, 2014) neu. Für ihren Roman Dreitagebuch (Ventil Verlag, Mainz, 2014), der ihren eigenen böhmischen Wurzeln nachspürt, erhielt sie den Literaturpreis der Sudetendeutschen Landsmannschaft. Im März 2017 erscheint ihr dritter Roman Das Herz des Aals (Ventil Verlag, Mainz, 2017).

Gemeinsam mit Frank Willmann gab sie das biographische Buch über einen ostdeutschen Punk-Rock-Star Satan, kannst du mir nochmal verzeihen (Ventil-Verlag, Mainz, 2008) heraus und bereitet gerade ein Buch über Rechtsextremismus unter Fußballfans vor. Während ihres Artist-in-Residence Aufenthaltes in Brünn wird sie an ihrem neuen Roman Winterhafen arbeiten. Darüber hinaus möchte sie die Unterwelt der mittelalterlichen Keller erkunden, die Brünner Lokalsprache hantec hören und sich mit dem Vermächtnis der deutschsprachigen Brünner befassen. Da sie selbst ein großer Fußballfan ist, will sie auch das Stadion des FC Zbrojovka Brno besuchen.

Die Begegnung mit der Autorin findet am ersten Festival-Sonntag statt. Die Autorin wird aus ihren Texten lesen und mit dem Publikum diskutieren, die Moderation übernehmen Wolfgang Schwarz (Adalbert Stifter Verein München) und Kateřina Tučková (Meeting Brno).

Der Artist-in-Residence Aufenthalt der Künstlerin wurde vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds finanziell unterstützt. Die Veranstaltung ist zudem Teil der Veranstaltungsreihe Deutsch-Tschechischer Kulturfrühling.

 

 

Menü

Menü schließen

KontaktPresseNewsletter abonnierenDatenschutzImpressumSitemap