DeutschEnglischTschechisch
Facebook

Veranstaltungsdetails

Protestplakate gegen die Niederschlagung des Prager Frühlings. Aus einer Ausstellung des Nationalmuseums Prag

Mittwoch, 4. Juli 2018

20.00 Uhr

Der Prager Frühling. Aufbruch in eine neue Welt

Ein Abend mit Ludmila Rakušanová und Martin Schulze-Wessel

Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, München

Moderation: Niels Beintker (BR)

Wie kaum ein anderes Ereignis des Kalten Kriegs prägte sich die sowjetische Invasion im Frühjahr 1968 auf dem Prager Wenzelsplatz in das europäische Gedächtnis ein: Sie beendete brutal die hoffnungsvolle Reformbewegung »Prager Frühling«. Der renommierte Osteuropahistoriker Martin Schulze Wessel analysiert in seinem neuen Buch (Reclam Verlag) die Denkwelten der Reformer um Alexander Dubček und zeigt die historische Anziehungskraft, die auch heute noch, ein halbes Jahrhundert später, von ihnen ausgeht. Seine Gesprächspartnerin ist die tschechische Journalistin Ludmila Rakušanová (Radio Free Europe, Deutsche Welle, Tagesspiegel u.a.), die als Studierende den Prager Frühling vor Ort erlebte.

EINTRITT: EURO 12.- / 8.-

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus, Tschechisches Zentrum

Mit Unterstützung durch den Kulturreferenten für die böhmischen Länder im Adalbert Stifter Verein 

Menü

Menü schließen

Kontakt
Presse
Newsletter
Datenschutz
Impressum
Sitemap